Neue Online-Petition „Bedarfsgerechte Versorgung mit Inkontinenzhilfen sicherstellen“

Der Selbsthilfeverband Inkontinenz hat eine Online-Petition mit dem Titel „Bedarfsgerechte Versorgung mit Inkontinenzhilfen ohne Aufzahlung sicherstellen“ gestartet, die vom BIV-OT und von uns aktiv unterstützt wird. Die Online-Petition fordert, dass Menschen mit Inkontinenz die Inkontinenzhilfen in der Qualität und Menge bekommen, die sie für ihre Versorgung benötigen und die ihnen gesetzlich zustehen, ohne aus eigener Tasche aufzuzahlen. Dazu sollen Krankenkassen Verträge schließen, die Patienten ein Wahlrecht zwischen verschiedenen Anbietern und Produkten ermöglichen. „Ausschreibungsverfahren für Inkontinenzhilfen sind so anzupassen, dass der Schweregrad der Inkontinenz bei der Ausschreibung berücksichtigt wird“, heißt es in dem Petitionstext.

Hier gelangen Sie direkt zur Online-Petition „Bedarfsgerechte Versorgung mit Inkontinenzhilfen sicherstellen“.